Tagung: Alle reden über Integration. Wie Erkenntnisse verstanden, vermittelt & verwertet werden
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

„Alle reden über Migration und Integration. Kein Zweifel: Sie sind – nach Umfragen noch vor dem Klimawandel – die wichtigsten Themen für die Bevölkerung. In den unterschiedlichsten Disziplinen erarbeiten Wissenschaftler*innen dazu Ergebnisse und vermitteln diese auch praxisnah. Wie aber kommen diese Erkenntnisse in Politik, Medien und Gesellschaft an? Welche Akteure beeinflussen die gesellschaftliche und mediale Auseinandersetzung dazu? Wie verläuft diese Diskussion in den Medien – und welche Rolle spielen dabei wissenschaftliche Erkenntnisse, Einstellungen der Akteure, Emotionen, Fake News und nicht zuletzt vermeintliche oder tatsächliche Tabus? Diesen und weiteren Fragen geht diese erste Tagung des Migrations- und Integrationsforums Baden-Württemberg (MIF) nach, die sich sowohl an Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis als auch an ein breites Publikum richtet.“

Christian Drosten:„Wir haben es selbst in der Hand“
Quarantäne vor Familientreffen, Halskratzen ernst nehmen und mögliche Impfungen nicht überschätzen: Was der Virologe Christian Drosten jetzt für den Corona-Winter rät.

https://www.zeit.de/wissen/2020-10/christian-drosten-corona-massnahmen-neuinfektionen-herbst-winter-covid-19?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.whatsapp.ref.zeitde.share.link.x

 

Mythen, Ideologien und Theorien. Verschwörungsglaube in Zeiten von Social Media

Verschwörungstheorien sind schon immer Teil der politischen Auseinandersetzung gewesen. Durch die Sozialen Medien jedoch erfahren sie einen ganz neuen Bedeutungs- und Verbreitungsgrad, der immer gefährlicher wird für eine demokratische Gesellschaft.

Die Broschüre analysiert Verschwörungstheorien aus verschiedenen Blickwinkeln und untersucht die Gründe für Ihren Erfolg sowie ihrer Verbreitung und sie diskutiert welche Gegenmittel wirksam sind. 

Herausgeber:
Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e. V. /Jugendstiftung Baden-Württemberg (Hg.)

Literaturempfehlungen zu den Themenbereichen Extremismus und Gewalt, Islamismus/Dschihadismus sowie zur Arbeit mit geflüchteten Menschen der Stadt Ravensburg.

Weitere Informationen unter www.vielfalt-mediathek.de

 

 

 

 

STIMME DER VERSTUMMTEN
Holocaustüberlebende Anita Lasker-Wallfisch wird 95 Jahre alt
https://www.migazin.de/2020/07/17/holocaustueberlebende-anita-lasker-wallfisch-jahre/

Auschwitz, Konzentrationslager, KZ, Juden, Völkermord, Holocaust, Nationalsozialismus

Auschwitz (Archiv) © DzidekLasek @ pixabay.com (Lizenz), bearb. MiG

„Der 8. Mai 1945 und Hitlers lange Schatten“
Gedanken zum Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren von Uwe-Karsten Heye, Mitbegründer und Vor­stands­vor­sit­zen­der von Gesicht Zeigen!
https://www.gesichtzeigen.de/der-8-mai-1945-und-hitlers-lange-schatten/

„Verschwörungsideologien und Fake News – erkennen und widerlegen“
Wie erkennt man Unterschiede zwischen Hoaxes, Fake News und Verschwörungstheorien? Was bezwecken sie und wie gelingt es uns, diese zu widerlegen?
Anhand eines kostenlosen Leitfadens der Autoren Giulia Silberberger und Rüdiger Reinhardt von der gemeinnützigen Organisation „Der goldene Aluhut“ in Berlin kann man diesen Fragen nachgehen und sich hilfreiche Tipps holen.

Online-Version der Broschüre zum kostenlosen Download (Link) 

Fake News!
Nie war es leichter, falsche Nachrichten, Hass und Hetze über das Internet zu verstreuen.

Doch woran erkennt man Fake News? Wie findet man heraus, ob man es mit einem gefakten Bild oder Video zu tun hat?

Diesen und weiteren Fragen geht die Seite „BITTE WAS?! Kontern gegen Fake & Hass“ nach.

#RespektBW„BITTE WAS?! Kontern gegen Fake & Hass“ ist eine Informations- und Sensibilisierungskampagne im Rahmen des Impulsprogramms der Landesregierung Baden-Württemberg für gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg führt die Kampagne im Auftrag des Staatsministeriums durch, dies erfolgt in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Aktuell kursieren weltweit verschiedene Verschwörungstheorien bzw. –mythen  rund um Corona, die sich vor allem online verbreiten.  Der Antisemitismusbeauftragte des Landes Baden-Württemberg  Dr. Michael Blume hat zu diesem Thema den weiter unten genannten Podcast entwickelt, von dem bislang fünf Folgen veröffentlicht worden sind und der je nach Zuhörerinteresse und –fragen fortgesetzt werden soll. Sie finden Informationen hierzu auch auf der Internetseite von Dr. Blume unter http://www.blume-religionswissenschaft.de/ Er bittet darum, auch gerne selbst eine Frage einzureichen. Sie können ihm schreiben unter Beauftragter-gegen-Antisemitismus@stm.bwl.de.

Podcast Verschwörungsfragen 1 – Was ist denn das Problem an Verschwörungsglauben? Eine Podcast-Reihe des Antisemitismusbeauftragten des Landes Baden-Württemberg, Dr. Michael-Blume:
https://www.youtube.com/user/MBlume1976
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=iF7NKehiwX0&feature=emb_logo
weitere Informationen unter: http://www.blume-religionswissenschaft.de/

Angaben für 2019 – Polizei erfasst deutlich mehr rechtsextreme Straftaten (spiegel.de – 07.04.2020):
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-polizei-erfasst-deutlich-mehr-straftaten-in-2019-a-7cb3d872-2478-41a0-9563-dd3af848cded