„Wem nützt das?“ Der Glaube an Verschwörungen – Interviewreihe der Bundeszentrale für politische Bildung

„Wem nützt das?“
Der Glaube an Verschwörungen – Interviewreihe der Bundeszentrale für politische Bildung
„Erzählungen über Verschwörungen und geheime Mächte, die das Volk im Hintergrund beherrschen, finden sich seit dem Aufkommen der Sozialen Medien verstärkt und spätestens seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie massenhaft. Oft wird sich in der Berichterstattung darüber auf die meist krude und manchmal auch belustigend wirkenden Erzählungen konzentriert, es wird ein Kabinett des Skurrilen dargestellt, ohne auf den eigentlichen Kern und die Gefahren von Verschwörungserzählungen einzugehen.
Die Interviewreihe „‚Wem nützt das?‘ Der Glaube an Verschwörungen“ will sich daher den Aspekten widmen, die in der Darstellung von Verschwörungsglauben oft zu kurz kommen: Was sind die Grundlagen des Glaubens an Verschwörungserzählungen? Gab es solche Erzählungen schon immer? Was macht sie so oft so gefährlich? Gibt es Verschwörungserzählungen in Musik und Film? Und vor allem: Wie geht man dagegen vor? Die Journalistin Carina Huppertz interviewt für diese Reihe Expertinnen und Experten auf dem Forschungsgebiet des Glaubens an Verschwörungen.
Carina Huppertz ist freie Journalistin in Leipzig. Sie arbeitet vor allem für die politischen Magazine des MDR. Vorher hat sie European Studies in Magdeburg und Sankt Petersburg studiert und beim Mitteldeutschen Rundfunk volontiert. Sie hat zu Reichsbürgern, Rechtsextremisten und Hass im Netz recherchiert und u. a. gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen die Filme „Reichsbürger gegen den Staat“ (ARD, 2016) und „Sind wir schutzlos gegen den Hass im Netz?“ (MDR, 2020) veröffentlicht.“ mehr…

„Deutschland nimmt Definition für Antiziganismus an“ – Migazin.de

Deutschland hat die Arbeitsdefinition von Antiziganismus der Internationalen Allianz zum Holocaust-Gedenken übernommen. Danach ist das Z-Wort antiziganistisch, wenn es als Beleidigung verwendet wird. mehr…

„App soll Jugendliche gegen Rechtsextremismus sensibilisieren“ – Migazin.de

„Bildungsstätte Anne Frank hat ein Mobile Game zum Thema Radikalisierung vorgestellt. Das Spiel „Hidden Codes“ soll Jugendliche ab 14 Jahren für rechtsextreme Codes sensibilisieren.“ mehr..

„Bundesregierung beschließt fünfstufigen Integrationsplan“ – ZEIT ONLINE, AFP, kzi

„Mit einem Aktionsplan sollen Eingliederung und Alltag von Migranten verbessert werden. So soll aus dem „Nebeneinander ein Miteinander“ werden, so die Bundeskanzlerin.“ mehr…

Broschüre „Digitale Gewalt im kommunalen Engagement“ von HateAid

Ein Format eines Begleitprojektes im Bundesprogramm „Demokratie leben!”
HateAid-Broschüre Digitale Gewalt im kommunalen Engagement 2020

Neues Infoportal Rechtsextremismusprävention geht an den Start

Das Kompetenznetzwerk Rechtsextremismusprävention, in dem auch Gesicht Zeigen! vertreten ist, hat das erste bundesweite Infoportal für Rechtsextremismusprävention ins Leben gerufen. Mit wenigen Klicks findet man dort Unterstützungsangebote bei über 237 zuständigen Stellen in ganz Deutschland.

Hier geht es direkt zum Infoportal:
https://infoportal.komprex.de/
 

„Der NSU-Prozess als Hörspiel“ – Allgaeurechtsaussen.de

„Beklemmende Einblicke in Abgründe der deutschen Gesellschaft sowie ein facettenreiches und differenziertes Bild des NSU-Prozesses jenseits der Schlagzeilen: Das gewährt nun ein 12-stündiges Dokumentarhörspiel zum größten Rechtsterrorismusprozess in der deutschen Geschichte. Ab dem heutigen 19. Februar 2021 strahlen die Kultur- und Informationsradios von ARD und Deutschlandfunk die 24 Teile des neuen Dokumentarhörspiels »Saal 101« zeitgleich als bundesweites Radio-Event aus. Ab sofort steht die nach dem Gerichtssaal des Oberlandesgericht München, in dem das Verfahren gegen den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) von Mai 2013 bis Juli 2018 stattfand, benannte 12-stündige Produktion auch als Podcast zur Verfügung“…weiter 

„Was machen die Nazis hier?!“ – Allgaeurechtsaussen.de

Video: Was machen Nazis hier?! Querdenken im Gespräch bei Allgäu rechtsaußen
„Bald begleitet uns die Corona-Pandemie seit einem Jahr, beinahe ebensolange eine Bewegung, die heute unter dem Namen Querdenken aktiv ist. Seither warnen Expert_innen und Antifaschist_innen vor ihrer Gefährlichkeit. Zwei davon sind Sebastian Lipp und Norbert Kelpp. Für Allgäu rechtsaußen haben sie die weit über hundert Demonstrationen der selbsternannten Corona-Rebell_innen im Allgäu und in Oberschwaben von Anfang an beobachtet, waren zig Mal persönlich vor Ort und nahmen die Teilnehmenden genau unter die Lupe.“

„Islamfeindlichkeit in Deutschland“ – Vortrag von Prof.Dr.Wolfgang Benz

„Deutschland profitiert von Existenzgründungen von Migranten“ – zeit.de

26 Prozent der Gründer in Deutschland haben einer Studie zufolge Migrationshintergrund. Das liegt demnach auch an ihren häufig schlechteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt weiter…

„Antisemitismus: Schuld sind immer die anderen“ – zeit.de

In der Corona-Pandemie erfahren uralte Ideologien einen Aufschwung. Michael Blume versucht dem als Antisemitismusbeauftragter in Stuttgart etwas entgegenzusetzen. mehr...

Tagung: Alle reden über Integration. Wie Erkenntnisse verstanden, vermittelt & verwertet werden

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

„Alle reden über Migration und Integration. Kein Zweifel: Sie sind – nach Umfragen noch vor dem Klimawandel – die wichtigsten Themen für die Bevölkerung. In den unterschiedlichsten Disziplinen erarbeiten Wissenschaftler*innen dazu Ergebnisse und vermitteln diese auch praxisnah. Wie aber kommen diese Erkenntnisse in Politik, Medien und Gesellschaft an? Welche Akteure beeinflussen die gesellschaftliche und mediale Auseinandersetzung dazu? Wie verläuft diese Diskussion in den Medien – und welche Rolle spielen dabei wissenschaftliche Erkenntnisse, Einstellungen der Akteure, Emotionen, Fake News und nicht zuletzt vermeintliche oder tatsächliche Tabus? Diesen und weiteren Fragen geht diese erste Tagung des Migrations- und Integrationsforums Baden-Württemberg (MIF) nach, die sich sowohl an Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis als auch an ein breites Publikum richtet.“ mehr…

Literaturempfehlungen zu den Themenbereichen Extremismus und Gewalt, Islamismus/Dschihadismus sowie zur Arbeit mit geflüchteten Menschen der Stadt Ravensburg.

Weitere Informationen unter www.vielfalt-mediathek.de

„So gefährlich ist Rassismus im Alltag“ – regio-tv.de

„STIMME DER VERSTUMMTEN“ – migazin.de

Holocaustüberlebende Anita Lasker-Wallfisch wird 95 Jahre alt. weiter…

„Wie Menschen in Parallelwelten abgleiten“ – Report Mainz

Seit der Corona-Krise werden zahlreiche Verschwörungstheorien verbreitet. REPORT MAINZ hat zwei Menschen getroffen, die durch solche Überzeugungen ihr altes Leben verloren haben. weiter…

„Wie Rechte in Vereinen und Verbänden Einfluss nehmen“ – Süddeutsche Zeitung

Rechtspopulisten und Rechtsextreme machen sich in Gewerkschaften, Kirchen, Verbänden und Vereinen breit – nach dem immer gleichen Schema, wie Forscher herausfanden. weiter…

„Coronavirus und Verschwörungsmythen – Antisemitismus-Beauftragter warnt vor weiterer Eskalation“ – Stuttgarter Zeitung

Baden-Württembergs Antisemitismus-Beauftragter Michael Blume befürchtet eine Hochkonjunktur alter Verschwörungstheorien. In seinem Podcast „Verschwörungsfragen“ erklärt er, was libertärer Antisemitismus ist und was Xavier Naidoo mit Hexenverbrennungen zu tun hat. weiter…

„Der 8. Mai 1945 und Hitlers lange Schatten“ – gesichtzeigen.de

Gedanken zum Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren von Uwe-Karsten Heye, Mitbegründer und Vor­stands­vor­sit­zen­der von Gesicht Zeigen! weiter…

„Verschwörungsideologien und Fake News – erkennen und widerlegen“ – Der Goldene Aluhut

„Wie erkennt man Unterschiede zwischen Hoaxes, Fake News und Verschwörungstheorien? Was bezwecken sie und wie gelingt es uns, diese zu widerlegen?
Anhand eines kostenlosen Leitfadens der Autoren Giulia Silberberger und Rüdiger Reinhardt von der gemeinnützigen Organisation „Der goldene Aluhut“ in Berlin kann man diesen Fragen nachgehen und sich hilfreiche Tipps holen.“ weiter…

Fake News! – BITTE WAS?!

Nie war es leichter, falsche Nachrichten, Hass und Hetze über das Internet zu verstreuen.
Doch woran erkennt man Fake News? Wie findet man heraus, ob man es mit einem gefakten Bild oder Video zu tun hat? Diesen und weiteren Fragen geht die Seite „BITTE WAS?! Kontern gegen Fake & Hass“ nach.

#RespektBW„BITTE WAS?! Kontern gegen Fake & Hass“ ist eine Informations- und Sensibilisierungskampagne im Rahmen des Impulsprogramms der Landesregierung Baden-Württemberg für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg führt die Kampagne im Auftrag des Staatsministeriums durch, dies erfolgt in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Podcast „Verschwörungsfragen 1“

Aktuell kursieren weltweit verschiedene Verschwörungstheorien bzw. –mythen  rund um Corona, die sich vor allem online verbreiten.  Der Antisemitismusbeauftragte des Landes Baden-Württemberg  Dr. Michael Blume hat zu diesem Thema den weiter unten genannten Podcast entwickelt, von dem bislang fünf Folgen veröffentlicht worden sind und der je nach Zuhörerinteresse und –fragen fortgesetzt werden soll. Sie finden Informationen hierzu auch auf der Internetseite von Dr. Blume unter http://www.blume-religionswissenschaft.de/ Er bittet darum, auch gerne selbst eine Frage einzureichen. Sie können ihm schreiben unter Beauftragter-gegen-Antisemitismus@stm.bwl.de.

Podcast Verschwörungsfragen 1 – Was ist denn das Problem an Verschwörungsglauben? Eine Podcast-Reihe des Antisemitismusbeauftragten des Landes Baden-Württemberg, Dr. Michael-Blume:
https://www.youtube.com/user/MBlume1976
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=iF7NKehiwX0&feature=emb_logo
weitere Informationen unter: http://www.blume-religionswissenschaft.de/

„Polizei erfasst deutlich mehr rechtsextreme Straftaten“ – spiegel.de

Angaben für 2019 – Polizei erfasst deutlich mehr rechtsextreme Straftaten
weiter…

„Streitkultur: Nicht alles ist verhandelbar – auch nicht in einer Demokratie“ – spiegel.de

Müssen wir über alles abstimmen? Und bestimmt immer die Mehrheit, wo es langgeht? Mitnichten! Hasnain Kazim beschreibt, wie Extremisten solch ein Denken ausnutzen. Auszug aus seinem neuen Buch „Auf sie mit Gebrüll!“ weiter…

Mythen, Ideologien und Theorien. Verschwörungsglaube in Zeiten von Social Media

Verschwörungstheorien sind schon immer Teil der politischen Auseinandersetzung gewesen. Durch die Sozialen Medien jedoch erfahren sie einen ganz neuen Bedeutungs- und Verbreitungsgrad, der immer gefährlicher wird für eine demokratische Gesellschaft.

Die Broschüre analysiert Verschwörungstheorien aus verschiedenen Blickwinkeln und untersucht die Gründe für Ihren Erfolg sowie ihrer Verbreitung und sie diskutiert welche Gegenmittel wirksam sind. 

Herausgeber:
Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e. V. /Jugendstiftung Baden-Württemberg (Hg.)